get('twitter')) == 1) { ?>

Geschrieben von Super User
Zugriffe: 2763

Institut


Das Mallet-Institute in Düsseldorf ist neu – und es ist einzigartig. Gründer und Leiter Matthias Goebel und seine fachlich absolut versierten Kollegen bieten dort eine umfangreiche Ausbildung an: vermitteln das Handwerk, das man benötigt, um Vibraphone und Marimbaphone spielen zu können; ebnen den Weg in die Literatur und die Annäherung an die musikalischen Stile. Die Auseinandersetzung mit Musik der Gegenwart sowie der Vergangenheit gehört ebenso zum Programm wie die gezielte Einzelförderung sowie das Erlernen des Zusammenspiels in Ensembles.

Auch Theorie und Gehörbildung gehören wie Technik und Improvisation von Anfang an in den Unterricht.

Wer eine alternative, praxis-bezogene Unterrichtsform für sein Kind oder die eigene instrumentale Herausforderung sucht, ist hier richtig. Offene Unterrichtsstunden bringen Lehrer bzw. Dozenten und potenzielle Schüler ins Gespräch. Matthias Goebel konzertiert und unterrichtet seit 15 Jahren Vibraphone, Marimbaphon, Pauken, Schlagzeug – also alles, was man unter dem Begriff Mallets versteht – „und ich werde von ihrem Klang, aber auch von der Inspiration, die mir das Unterrichten gibt, niemals satt“, sagt er. Alle Lehrer des Mallet-Institutes sind in der Szene aktive Profimusiker und gefragte Dozenten an Musikhochschulen. Schirmherr ist der international renommierte Professor David Friedman.

Aus Erfahrung weiß Matthias Goebel, wie wichtig das Zusammen-Spielen angehender Musiker und Musikerinnen ist. „Vieles, was intensiv im Einzelunterricht erarbeitet werden muss, findet im Ensemble sein Erleben und Einsatz: je zeitnaher, umso besser“, sagt der Institut-Leiter. Technik erlernen, individuelle Stärken und Talente fördern, das macht den Einzelunterricht aus; aber um wirklich erfolgreich zu sein, zielt dieser immer auf den Zusammenklang im Ensemble. Gemeinsam trainieren, musizieren, Stücke erarbeiten, das spornt an, bringt Freude und stärkt die Persönlichkeit und Ausdrucksstärke (und nebenbei ihre soziale Kompetenz) der Schülerinnen und Schüler.

Erreichen möchte das Team des Mallet-Instituts Musikschulschüler im Alter von 7 bis 17 Jahren – insbesondere jene, die sich auf ein Studium vorbereiten möchten. Auch das Privatstudium ist möglich. Darüber hinaus gehören Fortbildungen für Musikpädagogen in den Sparten „Didaktik“ und „Einsatz von Mallet- und Ensemblespiel“ zum Portfolio. Das Angebot des Mallet-Instituts umfasst Vibraphone, Marimba, Ensembleunterricht, Theorie, Gehörbildung, Klavier und Bandcoaching.